Agoureleo – was ist das?

Der Name „Agoureleo“ des grünen Olivenöls der Frühernte stammt vom griechischen Wort „Agourélaio“ (griechisch: αγουρέλαιο) von ágouros = unreif und élaio = Öl.

In Griechenland gilt das grüne Öl als eine Spezialität und wird von Einheimischen sehr geschätzt. Das Öl schmeckt sehr kräftig und bitter, was zunächst für Deutsche ungewohnt sein kann. Diese Besonderheit passt aber sehr gut zu verschiedenen Gerichten – unter anderem zu Fisch, Blumenkohl, Rosenkohl, zu allen Nudelgerichten mit Tomaten, Kräutern oder Pilzen.

Das grüne Öl ist normalerweise in Deutschland schwer erhältlich, da die Olivenbauern dieses meist für den eigenen Gebrauch produzieren. Dies liegt an den Oliven für das grüne Öl Agoureleo, welche aus den Oliven der ersten zwei Erntewochen stammen. Die Ölmenge ist demnach begrenzt. Die noch unreifen Oliven enthalten mehr gesunde „Polyphenole“ als reife Oliven. Olivenölkenner schätzen diese Scharf- und Bitterstoffe geschmacklich sehr.

Diese Pflanzentoffe sind auch für ihre entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung bekannt. Im konventionellen Olivenöl sind diese in geringerem Maße enthalten. Nach der Sedimentierung (Ablagerung der Pflanzenstoffe auf dem Boden) wird das Öl von oben ohne die Pflanzenstoffe abgeschöpft. Dies ermöglicht die Verlängerung des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) ohne Filtrierung des Öls. Das Agoureleo wird mit allen Pflanzenstoffen, welche das Öl nach der Kaltextraktion enthält (volltrüb), abgefüllt. Daher ist das grüne Öl nur etwa 6 Monate haltbar.

Die Herstellung unseres besonderen Olivenöls findet auf der Halbinsel Peloponnes ab Mitte Oktober statt.
Es ist lediglich mit Vorbestellung vor Erntestart erhältlich:

Was ist der Unterschied zum konventionellen Öl?

 

Agoureleo - grünes Olivenöl

Kennzeichen der Ernte Oktober/ November 2017:

Extra natives, naturreines, grünes, naturtrübes Olivenöl in 5l Kanister. Kaltextraktion,
ohne chemische Zusätze und einem Säuregehalt von 0,3% bei Abfüllung. Garantiert unverschnitten, aus einer Anbaulage.

Das grüne, frische Öl ist naturgemäß nicht so lange haltbar und sollte innerhalb weniger Monate aufgebraucht werden!

  • extra natives Olivenölgruenes Oel
  • kaltgepresst / kaltextrahiert
  • ohne Zusätze
  • Säuregehalt 0,3 %
  • aus einer Anbaulage in Griechenland (Nomia/ Lira/ Lakonien)

Hier können Sie das grüne Öl vorbestellen.